Di 9.5.  
2017  
19:30 Uhr
Philipp Blom – Die Welt aus den Angeln. Eine Geschichte der kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700
Vortrag und Gespräch

Philipp Blom zählt zu den wichtigsten Historikern unserer Zeit. In seinem neuen Werk «Die Welt aus den Angeln» (Hanser 2017) nimmt er sich des historischen Klimawandels an und analysiert, wie sich ändernde Umweltbedingungen im 17. Jahrhundert erst Europas Gesellschaftsstruktur zerstörten, um schliesslich beim Entstehen der modernen Welt Pate zu stehen. Vor einer ähnlichen Herausforderung sieht er unsere Gesellschaft heute – neben dem Klimawandel kommt als zweite umwälzende Kraft die Digitalisierung hinzu: «Wir haben die historische Chance, neue Gesellschaften zu erfinden. Vielleicht haben wir noch zehn, zwanzig Jahre. Nicht länger.» (Interview mit dem Kurier) In einem Vortrag skizziert Philipp Blom für uns das bewegte 17. Jahrhundert, bevor er im Gespräch auf aktuelle Fragen eingeht.

Für Mitglieder der Museumsgesellschaft ist der Eintritt frei.

Büchertisch: Buchhandlung Hirslanden

Auf Voice Republic nachzuhören!