Mi 19.6.  
2019  
19:30 Uhr
Rachel Kushner – Ich bin ein Schicksal
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Die US-Starautorin Rachel Kushner hat einen spektakulären Roman über ein scheiterndes Leben im zeitgenössischen Amerika geschrieben. // Lesung und Gespräch, Moderation: Blas Ulibarri, Lesung: Cathrin Störmer.

Rachel Kushner wurde international bekannt mit ihrem Roman «Flammenwerfer», der ebenso wie ihr Debüt «Telex aus Kuba» für den National Book Award nominiert war. Ihr neuer Roman «Ich bin ein Schicksal» (Rowohlt Verlag 2019, aus dem Amerikanischen von Bettina Abarbanell) ist ein unsentimentaler und doch mitfühlender Bericht über ein scheiterndes Leben im zeitgenössischen Amerika: Romy Hall tritt eine lebenslängliche Haft in der Stanville Women’s Correctional Facility an. Sie tritt in eine neue Welt ein – Hunderte von Frauen, die um das Nötigste zum Überleben kämpfen, beiläufige Gewalt durch Aufsichtspersonal wie Gefangene. Aber auch ein junger Sozialarbeiter, der noch an Ideale glaubt und sich ihrer annimmt. «Kushner’s prose fizzes as dangerously as the electric fence around Stanville.» (The Guardian)

 

Büchertisch: Buchhandlung Wolf

Das Gespräch findet auf Englisch statt.