Fr 25.10.  
2019  
20:00 Uhr
Schweizer Buchpreis 2019 – Lesung der Nominierten, mit Simone Lappert, Tabea Steiner und Ivna Žic
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Es ist eine kleine, feine Tradition: Bereits zum neunten Mal sind die Nominierten für den Schweizer Buchpreis im Literaturhaus zu Gast und sprechen über ihre Bücher und ihr Schreiben. // Moderation: Isabelle Vonlanthen, Martin Zingg.

Sibylle Berg: «GRM. Brainfuck» (Kiepenheuer & Witsch Verlag), Simone Lappert: «Der Sprung» (Diogenes Verlag), Tabea Steiner: «Balg» (Edition Bücherlese), Alain Claude Sulzer: «Unhaltbare Zustände» (Galiani Verlag) und Ivna Žic: «Die Nachkommende» (Matthes & Seitz Verlag) sind nominiert für den diesjährigen Schweizer Buchpreis. Aus einer sehr reichen Auswahl, so die Jury, habe sie sich für «fünf eigenwillige und überraschende Texte» entschieden. Drei der Nominierten, nämlich Simone Lappert, Tabea Steiner und Ivna Žic lesen an diesem Abend im Literaturhaus aus ihren Werken und sprechen mit Isabelle Vonlanthen und Martin Zingg über das Wie, Warum, Wo ihres Schreibens, und über vieles andere.

Büchertisch: www.buchland.ch

Partner: Eine Kooperation mit SBVV, dem Schweizer Buchhändler- und Verlegerverein, im Rahmen von «Zürich liest 2019»