Do 9.4.  
2015  
19:30 Uhr
Schweizer Debüts – Dagny Gioulami und Patrick Maisano
Lesung - Moderation: Gesa Schneider und Isabelle Vonlanthen

Patrick Maisanos Debütroman «Mezzogiorno» (müry & salzmann 2015) führt ihn schon im Titel: den Süden, wohin es die Erzähler dieser zweier Debüts mit aller Kraft treibt – oder doch nicht? Patrick und Tom, beide halb Schweizer, halb Italiener, suchen bei Maisano im Zwischenraum von Nord und Süd, schweizerischer Zuverlässigkeit und kalabresischem Dolcè far niente, ihre Identität und verwickeln sich dabei in einen hochvergnüglichen und schwindelerregenden Erzählerwettstreit.  Dagny Gioulamis Ich-Erzählerin versucht in «Alle Geschichten, die ich kenne» (weissbooks 2015) ihre Bekannte, eine vom Pech gebeutelte Zürcherin, mit Hilfe der griechischen Tante Irini zu retten, die mit dem Schicksal in geheimem Bund zu stehen scheint. Maisanos und Gioulamis Süderkundungen bestechen u.a. als literarische Road Movies mit raffiniert wechselnden Erzählperspektiven und geschickt variierten Tempi.

 

Dagny Gioulami, *1970 in Bern, lebt in Zürich. Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich, Schauspielerin u.a. an den Städtischen Bühnen Münster, am Theater Basel und Schauspielhaus Zürich. Seit 1998 schreibt sie Liedtexte, Libretti und Theaterstücke.

Patrick Maisano, *1977 in der Schweiz, lebt in Berlin. Studium der Germanistik, Romanistik und Architektur in Zürich, Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Freischaffender Architekt, Bühnenbildner, Performancekünstler und Autor.