So 29.10.  
2017  
18:00 Uhr
Sofalesung: Amsél - Wiedersehen in Tanger
Ort: in der Wohnung von Verena Schleiffenbaum
Lesung und Gespräch - mit musikalischer Begleitung durch den Sänger und Oudspieler Hamid Moustaghni, Moderation: Marion Regenscheit.

Der erfahrene Einzelgänger Tarik sucht Erleuchtung, die Ornithologin Chaya nach einem sibirischen Zugvogel und die Botanikerin Thelma meint, nichts mehr suchen zu müssen. In Amséls Debütroman „Wiedersehen in Tanger“ (die brotsuppe 2017) begegnen sich drei Protagonisten in der marokkanischen Hafenstadt Tanger auf einem Kongress über die Gefahren der Ausbreitung der Wüsten. Niemand von ihnen ahnt, dass dies der Beginn abenteuerlicher Ereignisse ist, die ihr Leben und ihre Weltanschauungen verändern wird. In ihrem Debüt erzählt Amsél, die auch Fotografin ist, in starken und sprechenden Bildern von der Sehnsucht nach Nähe und gleichzeitiger Freiheit. Für die Leseperformance an der Sofalesung in Zürich begleitet der Sänger und Oudspieler Hamid Moustaghni die Zürcher Autorin.

Amsél ist 1961 in Zürich geboren. Sie lebt und arbeitet als Fotografin, Autorin und Psychologin in Zürich und Marokko und veröffentlichte zahlreiche Fotografien und Short Stories. Sie ist Mitherausgeberin des Foto-Text-Bandes «Tanger Trance». «Wiedersehen in Tanger» ist ihr erster Roman.

Tickets und genaue Lesungsadresse unter www.sofalesungen.ch

Sofalesungen.ch ist eine Initiative des Förderfonds Engagement Migros in Kooperation mit verschiedenen Schweizer Literaturhäusern.

Partner: Im Rahmen von «Zürich liest 2017»