Do 27.10.  
2016  
19:30 Uhr
Tim Parks und Peter Stamm - Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen
Zwei Autoren im Gespräch über ihr ureigenes Medium - und all die Fragen, die sich rund um das Buch stellen!

Als Autor, Übersetzer und Kritiker ist Tim Parks geradezu prädestiniert für alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Buch stellen. In seiner Essaysammlung «Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen» (Kunstmann, aus dem Englischen von Ulrike Becker, Ruth Keen) überlegt er unter anderem Folgendes: Muss man jedes Buch auch auslesen? Was ist literarischer Stil? Brauchen wir Geschichten? Ist Copyright wichtig? Warum sind Leser unterschiedlicher Meinung? Was bedeuten literarische Preise? Zu solchen und ähnlichen Fragen äussert sich auch Peter Stamm immer wieder öffentlich. Was Leser von Büchern wollen und welche Bedeutung Literatur heute hat, das werden die beiden Autoren im Gespräch – auf Englisch – erörtern.

Tim Parks, geboren 1954 in Manchester, wuchs in London auf und lebt seit 1981 in Italien. Seine Romane und seine erzählenden Sachbücher wurden von der Kritik hochgelobt und sind in viele Sprachen übersetzt. Er hat das Werk von Italo Calvino, Roberto Calasso, Alberto Moravia und Machiavelli ins Englische übersetzt und unterrichtet Literarisches Übersetzen an der Universität Mailand.

 

 

Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Eine Veranstaltung im Rahmen von «Zürich liest».

Auf Voice Republic nachzuhören!