Do 9.3.  
2017  
19:30 Uhr
Urs Faes – Halt auf Verlangen. Ein Fahrtenbuch
Lesung und Gespräch - Moderation: Urs Bugmann.

Unmittelbar nach der Diagnose findet er keine Worte. Erst später, bei der täglichen Fahrt quer durch die Stadt, versucht der Erzähler, aufzuschreiben, was ihm geschieht: die Müdigkeit nach der Bestrahlung, die Erinnerung an Kindheit und Herkunft, an Strassenbahnfahrten mit dem Vater, an Verlassenwerden in Paris und den Abschied von seiner Geliebten. Den möglichen Tod vor Augen, stellt er sich die Frage nach dem Gelebten und dem Versäumten, nach dem, was Antrieb war, was Begehren und was Liebe. Urs Faes’ Text nimmt die Leserin und den Leser mit, im doppelten Wortsinn. Von ungemeiner sprachlicher Präzision und gewissermassen distanzierter Empathie ist dieses «Fahrtenbuch» (Suhrkamp 2017): Es beleuchtet das Innen und betrachtet das Aussen und es fragt, wie sich das Verlangen zum Leben verhält – und umgekehrt.

Büchertisch: www.buchland.ch