Fr 6.11.  
2015  
09:10 Uhr
Writers in Prison Day - Mansoura Eseddin
Lesung & Gespräch - Moderation: Susanne Schanda

Am Writers in Prison Day wird in vielen Ländern alljährlich am 15. November der verfolgten Schriftsteller gedacht. Das DeutschSchweizer PEN Zentrum (DSPZ) begeht im November 2015 diesen Tag und widmet ihn der bekannten ägyptischen Schriftstellerin Mansoura Eseddin.

Mansoura Eseddin, geboren 1976 im Nildelta in Ägypten, studierte Journalismus an der Universität Kairo und arbeitet bei «Akhbar al-Adab», einem der wichtigsten Literaturmagazine Ägyptens. Ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2010 wurde sie als eine der besten arabischsprachigen Autoren unter 40 ausgewählt. Im selben Jahr war sie als einzige Frau für den International Prize for Arabic Fiction nominiert. Mansoura Eseddin lebt in Kairo. Auf Deutsch erschienen ist der Roman «Hinter dem Paradies» im Unionsverlag.

 

„Eseddin ist eine phantasievolle, eigenwillige Schreiberin und zeigt dabei auch zupackenden Realitätssinn. Mit sicherer Hand und kräftigem Kolorit setzt die Autorin die Porträts von Familienangehörigen ihrer Protagonistin neben Skizzen aus dem dörflichen Milieu.“ Angela Schader, Neue Zürcher Zeitung

Büchertisch: Unionsverlag / Rotpunktverlag

Partner: Eine Veranstaltung des DeutschSchweizer PEN-Zentrums (DSPZ)

Gespräch und Lesung finden auf Arabisch und Deutsch statt.