Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 1. Februar 2011  

C. Bernd Sucher über Marguerite Duras

Datum: Dienstag 1. Februar 2011
Zeit: 20.00 Uhr
18.00

Teilnehmer/in:

Vortrag von C. Bernd Sucher. Katharina von Bock liest Passagen aus Marguerite Duras´ Werk.

Die französische Schriftstellerin Marguerite Duras (1914-1996) war auch Drehbuchautorin und Filmregisseurin. Sucher gefällt die Selbstverwirklicherin Duras, die ungestüm formulierte: «Es geht nicht darum etwas zu erreichen, es geht darum, aus dem Bestehenden auszubrechen.» In seinem «Leidenschaften»-Vortrag wird er sich vor allem mit der brillanten Autorin Marguerite Duras beschäftigen, die mehr als sechzig Werke hinterlassen hat: Romane, Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher, aber auch die Filmemacherin wird dabei nicht zu kurz kommen. Die Frau, die liebessüchtig war und die abenteuerlichsten Verhältnisse lebte, aus Kummer alkoholabhängig wurde und am Ende mit einem viel jüngeren homosexuellen Mann zusammen lebte, wird gleichfalls Thema sein. Denn ihr Schreiben ist nicht zu trennen von ihrem Leben, was bereits in Alain Resnais’ Film «Hiroshima mon amour» angelegt ist, für den sie das Drehbuch schrieb und der ihr Weltruhm bescherte.