Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 17. April 2002  

Carlo Feltrinelli (Italien)

Datum: Mittwoch 17. April 2002
Zeit: 20.00 Uhr
0.00

Autor/in:

Am 14. März 1972 wurde ein Mann neben einem Hochspannungsmast bei Mailand tot aufgefunden. Bis heute weiss man nicht, was zum Tod von Giangiacomo Feltrinelli geführt hat, ob er sich aus Versehen selbst in die Luft gesprengt hat oder ob er einem Mordanschlag von rechts zum Opfer gefallen ist. Carlo Feltrinelli, sein einziger Sohn, versucht die Rekonstruktion des Lebens einer der schillerndsten Figuren der italienischen Nachkriegszeit.
Er entstammt einer der reichsten Familien des Landes. Als junger Mann schliesst er sich den Partisanen an, wird Kommunist, dann Verleger. Seine zwei grössten Coups sind die Veröffentlichung von Lampedusas Roman «Der Leopard» und von Pasternaks «Doktor Schiwago». Die politischen Texte seines Verlages sind von grösster Bedeutung für das intellektuelle Leben Italiens.
Seine letzten Jahre verbringt Feltrinelli im Untergrund. Carlo Feltrinelli zeichnet in «Senior Service» eine Biografie und zugleich ein Stück Zeitgeschichte auf. Nicht zuletzt ist dieser fulminant geschriebene Bericht die «nachgetragene Liebe» eines Sohnes zu seinem Vater. Carlo Feltrinelli, 1962 geboren, ist heute Leiter des Verlages Feltrinelli.


Eine Veranstaltung des Präsidialdepartements der Stadt Zürich im Rahmen der Ausstellung «Giangiacomo Feltrinelli. Verleger und Revolutionär» vom 15. März bis 26. Mai 2002 im Museum Strauhof.

Bücher in der Museumsgesellschaft: