Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 7. Juni 2002  

Schreiben am Netz III

Datum: Freitag 7. Juni 2002
Zeit: 20.00 Uhr
0.00

Autor/in:
Moderator/in:

Lesung und Gespräch mit Susanne Berkenheger, Ulrike Draesner, Peter Stamm. Die zwei Literaturschaffenden lesen aus ihren Werken, die Netzautorin Susanne Berkenheger führt das ihre vor; Walter Grond, diesjähriger literarischer Gast des Collegium Helveticum, stellt ihnen Fragen im Zusammenhang mit dem Tagesgeschehen. Eine Veranstaltung aus Anlass des Symposiums «Schreiben am Netz. Literatur im digitalen Zeitalter» das tagsüber im Collegium Helveticum stattfindet, abends im Literaturhaus. Informationen über das Tagesgeschehen und allgemein zum Symposium: www.collegium.ethz.ch/schreiben-am-netz/

Susanne Berkenheger ist eine der bekanntesten und vor allem anerkanntesten Netzkünstlerinnen. Ihre Werke sind ausschliesslich am Netz zu lesen/ sehen/ hören/ fühlen. Sie lebt in München - alles Weitere ist zu ersurfen über www.berkenheger.de.

Ulrike Draesner schreibt Prosa und Lyrik. In ihrem Werk setzt sie sich intensiv mit den Formen der Dichtungstradition auseinander, verwandelt und erneuert diese. Sie lebt als Autorin und Übersetzerin in München. Sie wird aus ihrem in diesem Frühjahr erschienenen Roman «Mitgift» lesen.

Peter Stamm lebt in Zürich und Winterthur. Peter Stamm verfasste bislang Hörspiele, Theaterstücke Romane und Erzählungen. Sein Roman «Ungefähre Landschaft» weist ihn aus als einen Liebhaber und Denker rund um die Fragen von Grenze, Grenzziehung und Grenzverwischung.

Bücher in der Museumsgesellschaft: