Buchpremiere: Dieter Bachmann – Archipel

Buchpremiere: Dieter Bachmann – Archipel

29.6.2022 – «Archipel» heisst Dieter Bachmanns Sammlung essayistischer Schriften – eine Inselgruppe, ein Inselreich. Unermüdlich bereiste Bachmann Orte der kleinen und grossen Geschichte, deutet die Physiognomie von Städten oder spürt dem Lebensgefühl des Aufbruchs nach.
Sehen
/ 99 Minuten
Steinunn Sigurðardóttir – Nachtdämmern

Steinunn Sigurðardóttir – Nachtdämmern

28.6.2022 – Ein sterbender Gletscher – ein trauriges Symbol des Klimawandels und ein wichtiger Begleiter von Steinunn Sigurðardóttirs Kindheit, den sie in Form von Gedichten zurück zum Leben bringt.
Sehen
/ 72 Minuten
Mit Sprache handeln – Europäisches Festival der Literaturhäuser

Mit Sprache handeln – Europäisches Festival der Literaturhäuser

23.6.2022 – Wie wird mit Sprache gehandelt? Drei Tage haben sich am Literarischen Colloquium in Berlin Literaturveranstalter*innen aber auch Autor*innen und Übersetzer*innen mit dieser Frage befasst.
Sehen
/ 620 Minuten

Unruhe über Mittag: Ricarda Huch – Frühling in der Schweiz, mit Ute Kröger

22.6.2022 – Ute Kröger erklärt die Welt von Ricarda Huch und ihrem Buch «Frühling in der Schweiz», das sich wie eine Liebeserklärung an Zürich und die Schweiz liest.
Hören
/ 36 Minuten
Zukiswa Wanner, Edwige-Renée Dro, Lola Shoneyin: Translating and Publishing across the African Continent

Zukiswa Wanner, Edwige-Renée Dro, Lola Shoneyin: Translating and Publishing across the African Continent

22.6.2022 – Wie präsentiert sich der aktuelle Buchmarkt auf dem afrikanischen Kontinent? Welche Bücher werden verlegt und wer übersetzt für welches Lesepublikum?
Sehen
/ 84 Minuten

Nora Bossong – Die Geschmeidigen

7.6.2022 – Nach dem Fall der Mauer dachten viele Menschen in Deutschland, es ginge nur noch um den Feinschliff des guten Lebens. Spätestens ab 2008 stapelten sich dann die globalen Probleme: Finanzkrise, Ungleichheit, Fluchtbewegungen, Klimawandel… Wie schlagen sich die heutigen 40-Jährigen mit diesen Herausforderungen?
Sehen
/ 80 Minuten
Shida Bazyar – Drei Kameradinnen

Shida Bazyar – Drei Kameradinnen

2.6.2022 – Shida Bazyar zeigt in aller Konsequenz, was es heisst, aufgrund der eigenen Herkunft immer und überall infrage gestellt zu werden – aber auch, wie sich Gewalt, Hetze und Ignoranz mit Solidarität begegnen lässt.
Sehen
/ 96 Minuten

Nino Haratischwili – Das mangelnde Licht

25.5.2022 – Nino Haratischwili zeigte erneut die jüngste Geschichte Georgiens: Durch die Augen von vier Freundinnen – als Kinder in Tbilissi und Jahrzehnte später als Erwachsene in Brüssel. Das Gespräch mit der Autorin führte Simon Leuthold.
Sehen
/ 86 Minuten
Vladimir Sorokin

Vladimir Sorokin – Die rote Pyramide

22.5.2022 – In seinem neuen Erzählband eröffnet Vladimir Sorokin seinen Leser*innen einen Blick auf Russlands Gegenwart und Vergangenheit, die so vergangen gar nicht ist.
Sehen

Georgi Gospodinov – Zeitzuflucht

19.5.2022 – Georgi Gospodinov lässt seinen neuen Roman in Zürich spielen und erschliesst eine neue Art, wie man Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammendenken kann.
Sehen
/ 102 Minuten
Drei Abende zur aktuellen Situation in der Ukraine

Drei Abende zur aktuellen Situation in der Ukraine

27.4.2022 – An je einem Mittwochabend im April, Mai und Juni lädt das Literaturhaus zur Minireihe «Kulturschaffende und der Krieg» ein. Zusammen mit Kulturvermittler*innen, Übersetzer*innen und Wissenschaftler*innen. Im gemeinsamen Gespräch versuchen wir eine Bestandsaufnahme und einen suchenden Blick in die Zukunft der Ukraine.
Sehen
/ 270 Minuten

Weltenlesen, mit Shqipe Sylejmani und Ljiljana Pospisek

12.4.2022 – Hier, dort, überall: In der Reihe «Weltenliteratur» stellen dieses Mal Autor*innen ihre Werke vor, die in der Schweiz aufwuchsen, in ihrer frühen Kindheit jedoch in einem anderen Land lebten. Welche Art Literatur entsteht dadurch? Ljiljana Pospisek und Shqipe Sylejmani waren am 12.4. im Literaturhaus Zürich zu Gast und haben von ihrem Schaffen erzählt und aus ihren Büchern gelesen. Moderation: Dragica Rajčić Holzner
Sehen
/ 86 Minuten
«Ulysses» in 100 Minuten

«Ulysses» in 100 Minuten

7.4.2022 – Mit Fritz Senn, Ursula Zeller und Ruth Frehner, Lana Bastašić, Fabienne Hadorn, Reto Hänny, Hayat Erdogan, Ulrich Blumenbach, Dominik Muheim & Sven Hirsbrunner. Im bis auf den letzten Platz ausgebuchten Literaturhaus bietet der Abend «Ulysses in 100 Minuten» einen rasanten Ritt durch den Jahrhundertroman, mit Gesprächen, Performances und Kurz-Vorträgen.
Sehen
/ 132 Minuten
Tage internationaler Literatur: Kaukasus – erschreckend aktuell

Tage internationaler Literatur: Kaukasus – erschreckend aktuell

28.2.2022 – Insbesondere das Abschlusspanel mit Ana Kordsaia-Samadaschwili (Georgien), Kateryna Mishchenko (Ukraine) und Maria Stepanova (Russland) zur Situation in der Ukraine und wie Kultur darauf reagieren kann, stiess auf sehr grosses Interesse.
Sehen
/ 518 Minuten

Die «Grossen Zwölf» – jene Gefühle und Regungen, die unser Leben und Verhalten bestimmen

4.2.2022 – Schreibwettbewerb 2021: Über 2'300 Einsendungen erreichten uns im Lauf des Jahres! Die zwölf Gewinner*innen präsentierten ihre Texte und sprachen über die Entstehung ihrer Texte und ihr Schreiben im Allgemeinen.
Sehen
/ 127 Minuten
Erfolgsautorin Zora del Buono erhielt Carte Blanche zur Wiedereröffnung der Tonhalle

Erfolgsautorin Zora del Buono erhielt Carte Blanche zur Wiedereröffnung der Tonhalle

16.1.2022 – Am Sonntag 16.1. erlebte das Publikum eine besonders feierliche Ausgabe der Reihe Literatur und Musik. Zora del Buono hat anlässlich der Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich eine dreiteilige Erzählung über die Liebe, die Musik, und natürlich über die Tonhalle geschrieben. Entstanden ist ein Text zur Gesellschaftsgeschichte Zürichs und darüber hinaus, ein Kunstwerk voll Raffinesse und Zärtlichkeit, der hier zu lesen ist.
Lesen
/ 20 Minuten

Franz Kafka: Die Zeichnungen, mit Andreas Kilcher, Pavel Schmidt und Judith Butler (live zugeschaltet)

9.12.2021 – Wenige wussten von seiner zeichnerischen Begabung: Der Fund von 100 noch unbekannten Zeichnungen macht neben dem Autor Kafka nun auch den Künstler Kafka erfahrbar.
Sehen
/ 84 Minuten
Was kommt nach der Pandemie? – «Das Licht der letzten Tage»

Was kommt nach der Pandemie? – «Das Licht der letzten Tage»

9.12.2021 – Was passiert, wenn fast die gesamte Menschheit vom Erdball verschwindet? So die Ausgangslage dieses dystopischen...
Lesen

María José Ferrada liest aus ihrer Roadnovel «Kramp» (Online-Lesung)

1.12.2021 – Mit diesem Buch hat die chilenische Autorin María José Ferrada gleich die drei wichtigsten chilenischen Literaturpreise erhalten. Ein Vater-Tochter Roadnovel – viel Spass beim Nachschauen!
Sehen
/ 78 Minuten
Jonathan Swift Preis geht an Marc-Uwe Kling und Torsten Sträter

Jonathan Swift Preis geht an Marc-Uwe Kling und Torsten Sträter

21.11.2021 – Zwei sehr vergnügliche Ansprachen bei der Preisverleihung des internationalen Jonathan-Swift-Preises für satirische und komische Literatur. Hier zu hören, was die beiden Preisträger über ihren Kollegen sagten.
Hören
/ 18 Minuten