Do 10.3.  
2022  
19:30 Uhr
Buchpremiere: Daniel Strassberg – Spektakuläre Maschinen. Eine Affektgeschichte der Technik
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Über Magie und Wunder, Monster oder kalt berechnete Mechanik: Der Psychoanalytiker und Philosoph widmet sich dem stets im Wandel begriffenen Verhältnis von Mensch zu Maschine.

Daniel Strassberg lebt als Psychoanalytiker und Philosoph in Zürich und hat u.a. Technikphilosophie an der ETH unterrichtet. Wenn er also die Technik in den Blick nimmt, dann rücken auch die damit verbundenen menschlichen Gefühle und unbewussten Haltungen ins Zentrum. «Spektakuläre Maschinen» (Matthes & Seitz 2022) erzählt anhand von vielen Beispielen quer durch die Jahrhunderte vom unauflösbaren Widerspruch von Sehnsucht und Furcht im Mensch-Maschinen-Verhältnis.

Das Gespräch mit dem Autoren führt der Philosoph(ielehrer) und Publizist Michael Pfister.

Büchertisch: Calligramme Buchhandlung

Bücher in der Bibliothek: