Mi 21.9.  
19:30 Uhr
Buchpremiere: Katja Schönherr – Alles ist noch zu wenig
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis: Vorverkauf beginnt am 20. August
Der neue Roman von Katja Schönherr erzählt rasant und mit entwaffnender Menschenkenntnis von allgegenwärtigen Gräben zwischen Stadt und Land, Ost und West, Alt und Jung.

Die Abgründe lauern oft im Alltäglichen. Das war in Katja Schönherrs Debüt «Marta und Artur» der Fall und ist es noch mehr in ihrem zweiten Buch «Alles ist noch zu wenig» (Arche 2022). Nach dem Sturz seiner bejahrten Mutter zieht Carsten mit seiner Teenagertochter zu ihr in die ostdeutsche Provinz. Im ungeplanten Zusammenleben kollidieren unterschiedliche Lebenserfahrungen und Vorstellungen, aber es ergeben sich auch neue Anknüpfungspunkte. Anhand dreier Figuren aus drei Generationen thematisiert Katja Schönherr wichtige und gesellschaftlich relevante Fragen der Gegenwart.

Moderation: Monika Schärer

Bücher in der Bibliothek:
Foto: Suzanne Schwiertz