Mo 16.5.  
2022  
19:30 Uhr
Buchpremiere: Mónica Subietas – Waldinneres
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Eine Flucht vor den Nazis und ein Familiengeheimnis, das bis in die Gegenwart reicht – Mónica Subietas schreibt in ihrem Debüt über ein aktuelles Stück Schweizer Geschichte.

Mónica Subietas ist in Barcelona aufgewachsen und lebt nach Stationen in Madrid und New York seit 2008 in Zürich. Ihren ersten Roman hat sie auf Spanisch geschrieben (unter anderem auch in den Räumen der Museumsgesellschaft), erscheinen tut das Buch aber zuerst auf Deutsch. «Waldinneres» (S.Fischer Verlag, aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen) greift ein historisches Thema auf, das zugleich hochaktuell ist: Ein jüdischer Kunstsammler kann sich auf der Flucht vor den Nazis in die Schweiz retten, nur um hier spurlos zu verschwinden. 70 Jahre später taucht in einem Banksafe ein Bild auf, das er damals mit sich führte…

Das Gespräch führt Roland Spahr – er ist langjähriger Lektor beim S. Fischer Verlag, für den er auch den Roman von Mónica Subietas entdeckt hat.

Lesung: Wanda Wylowa

Büchertisch: www.buchland.ch