Di 1.2.  
2022  
19:30 Uhr
Cari Vicini/Ces Voisins inconnus: 100 Jahre Schweizer Literatur, mit Charles Linsmayer, Roland Buti, Anna Felder, Simone Lappert und Christoph Simon
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Sprache: Das Gespräch findet auf Deutsch statt, die Lesungen in Deutsch, Italienisch und Französisch.
135 Autor*innen, 100 Jahre, 4 Sprachen, 1 Sammler – eine einzigartige Reise durch die Schweizer Literatur an nur einem Abend im Literaturhaus erleben!

Unter dem Titel «20/21 Synchron» legt Charles Linsmayer ein Lesebuch mit Texten von 135 Schweizer Autor*innen aller vier Landessprachen vor. Der Band spiegelt die Zeit zwischen 1920 und 2020 und präsentiert Generationen und Sprachen synchron. Heute Schreibende haben fast durchwegs neue Beiträge dazu beigesteuert, und zu den 135 Texten kommen 135 Biographien, in denen der Herausgeber die Summe aus 40 Jahren Umgang mit Schweizer Literatur zieht. An diesem Abend lesen mit Simone Lappert, Christoph Simon, Roland Buti und Anna Felder Autor*innen aus der deutschen Schweiz, der Romandie und dem Tessin. Der Kulturjournalist Manfred Papst wird ein Gespräch mit Charles Linsmayer führen.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.

Büchertisch: Buchhandlung Hirslanden