Di 7.6.  
19:00 Uhr
Nora Bossong – Die Geschmeidigen
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis: CHF 20.00/14.00, für Mitglieder der MUG 12.00
Nach dem Fall der Mauer dachten viele Menschen in Deutschland, es ginge nur noch um den Feinschliff des guten Lebens. Spätestens ab 2008 stapelten sich dann die globalen Probleme: Finanzkrise, Ungleichheit, Fluchtbewegungen, Klimawandel… Wie schlagen sich die heutigen 40-Jährigen mit diesen Herausforderungen?

Die Autorin und Lyrikerin Nora Bossong wirft in ihrem dieses Jahr erschienenen Essayband «Die Geschmeidigen. Meine Generation und der neue Ernst des Lebens» (Ullstein) einen genauen Blick auf ihre Altersgenoss*innen: «Ich will diejenigen zu Wort kommen lassen, die Entscheidungsträger sind und daher die nächsten 20 Jahre massgeblich mit beeinflussen. Ich wollte wissen, was die Menschen geprägt hat, die in den Neunzigern Jugendliche waren.» An diesem Abend diskutiert sie mit Martin Meyer Ideen für eine demokratische Zukunft, in der möglichst viele für das Ideal des gemeinschaftlichen Handelns begeistert werden.

Büchertisch: Buchhandlung Kapitel 10

In Kooperation mit dem Schweizerischen Institut für Auslandforschung siaf

Bücher in der Bibliothek:
Foto: Picture_alliance_Ulrich_Baumgarten