Mo 11.4.  
2022  
19:30 Uhr
Roger Monnerat – Da er von hier fortgemusst, hat er mich lang ein schön Buch gemacht
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Ein Buch, das alle Grenzen sprengt – über die Spyren, das Stricken, Hebel und Darwin, Journalismus und Weltrevolution, und immer wieder über das Erzählen.

Zehn Jahre lang hat Roger Monnerat – Autor, Sänger, Mitbegründer der WOZ – an diesem Werk geschrieben: Es ist die Geschichte von einem, der die Welt und sich selbst nur im Erzählen erfahren und gestalten kann. Monnerats Roman, der im März im Bilgerverlag erscheint, öffnet einen eigenwilligen Erinnerungs- und Echoraum, in dem Familiensaga – mütterlicherseits aus Eisten im Walliser Saastal und väterlicherseits aus dem Val Terbi im Jura –, politische Welt- und rückwärts erzählte Kulturgeschichte uns von den Höhlenmalereien in Lascaux bis zur Entstehung von Bildgedichten führen.

Moderation: Christine Lötscher.

Büchertisch: Buchhandlung sec52

Bücher in der Bibliothek: