Do 5.5.  
2022  
12:15 Uhr
Unruhe über Mittag: Artur Klinau, Lukas Bärfuss und Iryna Herasimovich
Ort: Debattierzimmer (3. Stock), Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Sprache: Das Gespräch findet auf Weissrussisch mit deutscher Übersetzung statt, die Textstellen werden auf Deutsch gelesen.
Belarus, Russland und die aktuelle Lage verstehen – mit Artur Klinau, Lukas Bärfuss und Iryna Herasimovich.

Artur Klinau ist einer der wichtigsten belarussischen Schriftsteller und Künstler. In seinem letzten Buch «Acht Tage Revolution» (Suhrkamp 2021) über die Revolution in Minsk nimmt er auch vieles vom heutigen Kriegsgeschehen vorweg. Im Moment lebt er als Writer-in-Exile in Giessen. Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss hat Artur Klinau bei einer Reise nach Belarus 2015 getroffen. Die beiden unterhalten sich über Klinaus neuestes Buch, die Situation in Belarus, die Möglichkeiten der Literatur u. a. Die weissrussische Übersetzerin Iryna Herasimovich, die seit dem letzten Sommer in Zürich lebt, wird das Gespräch übersetzen.

 

In Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern und dem Slavischen Seminar der Universität Zürich

Büchertisch: Buchhandlung Klio

Bücher in der Bibliothek: