Verein Museumsgesellschaft

Seit 1834 bietet die Museumsgesellschaft ihren Mitgliedern in einer inspirierenden Atmosphäre an sieben Wochentagen die Möglichkeit zur Lektüre, zum Studium und zur Gedankenarbeit. Rund 1’200 Mitglieder nehmen die Angebote der Museumsgesellschaft heute in Anspruch und sichern die Kontinuität dieser ehrwürdigen Institution.

Geschichte

Mitten in der Zeit des liberalen Aufbruchs in Zürich wird 1834 die Museumsgesellschaft als Lesegesellschaft gegründet. Treibende Kräfte sind die Dozenten der 1833 gegründeten Universität sowie die «Kaufmännische Lesegesellschaft», die sich kurz zuvor mit der «Lesegesellschaft auf der Chorherrenstube» zusammengeschlossen hat. Fast die ganze Professorenschaft der neuen Universität figuriert auf der Stiftungsurkunde der Museumsgesellschaft, und auch die alteingesessenen Zürcher Geschlechter sind stark vertreten. Ziel ist es, den Mitgliedern Zugang zu aktuellen Zeitungen, Zeitschriften und Büchern zu gewähren und ihnen einen Raum zur Lektüre zur Verfügung zu stellen.

Organisation

Die Museumsgesellschaft ist ein im Handelsregister eingetragener Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Der Verein fördert die Literatur und die Kultur des Lesens.

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan und vereint alle Mitglieder. Die strategische Führung des Vereins obliegt dem ehrenamtlichen Vorstand. Dieser setzt sich aus sieben bis neun Mitgliedern zusammen.

Als Revisionsstelle amtet eine anerkannte Revisionsgesellschaft, die jährlich von der Mitgliederversammlung gewählt wird.

Führungen

Interessieren Sie sich für die Bestände und Räumlichkeiten der Bibliothek der Museumsgesellschaft? Möchten Sie wissen, wer im Laufe der Zeit im Lesesaal am Limmatquai gesessen hat? Haben Sie Lust auf eine Mitgliedschaft, möchten aber vorher genauer Bescheid wissen? Sind Sie schon Mitglied und wollten schon immer mal in den Keller steigen?

 

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft steht grundsätzlich allen offen. Sie berechtigt zur Nutzung der Lesesäle, der Ausleihe der Bibliotheksbestände und zu reduzierten Ticketpreisen für die Veranstaltungen des Literaturhauses. Interessent*innen können sich hier online für die gewünschte Mitgliedschaft anmelden.